VERANSTALTUNGEN | 2013

2013

Betriebliche und private Altersversorgung für Unternehmer und Privatpersonen unter besonderer Berücksichtigung von Immobilien.

Zum Zeitungsartikel

12.06.2013

Referent: Johannes Müller
 

Ort: Räume der Sparkasse Markgräflerland Weil am Rhein

Uhrzeit: 19.00 Uhr

Es gibt vermutlich nur wenige Personen, die sich nicht mit dem Thema Altersversorgung beschäftigt haben. Unzählige Möglichkeiten, wie z.B. die Einzahlung in die staatliche Rentenkasse, in Versorgungswerke, Riester- oder Rürup- Versicherung, betriebliche Versicherungsmodelle, wie Direktversicherung etc. (auch für Grenzgänger in die Schweiz), stehen zur Auswahl. Klar ist, dass jeder von uns Anstrengungen unternehmen muss, um den bisherigen Lebensstandard im Alter aufrecht zu erhalten. Welcher Vermögensaufbau ist für einen Arbeitnehmer oder einen Arbeitgeber/ Unternehmer aber der richtige Weg? Jeder Arbeitgeber ist verpflichtet auf Wunsch eines Arbeitnehmers eine betriebliche Altersversorgung anzubieten. Was verbirgt sich eigentlich hinter diesen Verträgen und welcher Vertrag hat welche Auswirkungen? Auf diese Fragen gehen wir an diesem Abend ein, insbesondere auch auf die Altersvorsorge über selbstgenutzte oder vermietete Immobilien. „Betongold“ liegt derzeit aufgrund der Angst um den Euro absolut im Trend. Die Anschaffung macht aber nur dann Sinn, wenn bei einer Vermietung die Rendite stimmt. Auf welche Punkte sollte beim Kauf einer Immobilie in wirtschaftlicher Hinsicht geachtet werden und welche steuerlichen Regelungen helfen dabei ?

Zum Artikel in der BZ